Oct 1, 2017 Freiburg Recipe Harisa - Arabischer Grießkuchen

Harisa - Arabischer Grießkuchen

Das braucht ihr dafür:
  • 250 g Weichweizengrieß
  • 100 g Zucker
  • 225 g Naturjoghurt
  • 125 ml Pflanzenöl
  • 3 EL Kokosraspeln
  • 1 EL Backpulver
  • 350 ml Wasser
  • 350 g Zucker
  • 2 EL Rosenwasser
  • 12 geschälte Mandelhälften
Google + Pinterest

Harisa - Arabischer Grießkuchen

Harisa

Harisa ist ein Kuchen aus Grieß, Joghurt und Kokosraspeln. Er wird als traditionelle arabische Nachspeise zubereitet und schmeckt besonders gut zu einer Tasse gesüßten schwarzen Tee.

 

Für so viele Personen reicht's:

12 Personen

 

So wird's gemacht:

1. In einer Schüssel Grieß, 100 g Zucker, Joghurt, Öl, Kokosraspeln und Backpulver vermischen und 30 min quellen lassen.
2. Währenddessen in einem kleinen Topf Wasser, den restlichen Zucker und das Rosenwasser vermischen und 3-4 Minuten köcheln lassen. Anschließend auf Zimmertemperatur abkühlen lassen.
3. Nun den Ofen auf 180 °C vorheizen.
4. Die Grießmischung in eine gefettete 31x22 cm große ofenfeste Form füllen. Mit einem Messer die Grießmasse in 12 Quadrate unterteilen und jedes Quadrat mit einer Mandelhälfte dekorieren.
5. Die Form in den Ofen schieben und für ca. 20 Minuten im vorgeheizten Ofen backen, bis die Oberfläche leicht gebräunt ist.
6. Die letzten 2-3 min den Backofen auf die Grillfunktion umschalten bis die Oberfläche des Kuchens goldbraun ist.
7. Anschließend den heißen Kuchen gleichmäßig mit dem abgekühlten Sirup übergießen und warm servieren

 

Dazu passt: 

schwarzer Tee mit ganz viel Zucker!